Was ich über Viagra denke? Meine Bewertung zum Potenzmittel Viagra

Nachdem ich Erfahrungen über Viagra in vielen Foren gelesen habe, habe ich beschlossen, meine Erfahrung und die Anwendung des Medikaments zu teilen. Die Geschichte ist ziemlich groß, aber hoffentlich interessant genug.

Vor fünf Jahren kam plötzlich der Jahrestag unserer Beziehung mit meiner Frau. Klar hatte ich mir vorher viele Gedanken gemacht.

Ich machte mir aber nicht wirklich einen Kopf drum. Standard-Szenarium “Blumen – Abendessen – Wein – Sex”  – das hat immer geholfen. Vor allem in der letzten Komponente war ich ziemlich gut.

So kommt der Abend zu einem logischen Abschluss. Das Vorspiel mit Küssen und Streicheln klappte wie gewünscht, aber ich spürte aus irgendeinem Grund nicht die vertraute Spannung im Beckenbereich. Weder meinen eigenen Anstrengungen oder Bemühungen meiner Frau haben was gebarcht, es war sinnlos.

Natürlich war ich aufgeregt, aber nicht viel. Doch im Alter 28 Jahren, nach einem langen Tag und Alkohol ist eine Fehlzündung erlaubt. Die wirkliche Enttäuschung erwartete mich ein paar Stunden später.

Nach dem Fiasko in der Nacht, entschied ich mich es mit Morgensex wieder gut zu machen. Meine Frau reagiert gerne auf meine eindeutigen Hinweise, aber, wie Sie verstehen können, Erektion hat mich wieder im Stich gelassen. Nach dem zweiten Ausfall in Folge, war in einer Wohnung, um es milde auszudrücken, eine angespannte Atmosphäre aufgehängt. Ich war nervös, meine Freundin war auch nervös, und sogar mein Kater fühlte etwas falsch, und hat sich irgendwo versteckt.

Der dritte erfolglose Versuch beleidigte meine Frau und sie hat wütend das Bett verlassen. Ich erkannte, dass das Problem mehr Aufmerksamkeit verdient, als es auf den ersten Blick schien, und ich ging zum Arzt. Nach einer Reihe von Tests und Fragen, diagnostizierte der Arzt mir “erektile Dysfunktion”, und bot zwei Lösungen für das Problem: eine Operation oder die Einnahme von PDE-5-Hemmern. Da ich Angst vor einer Operation hatte, war meine Wahl schnell getroffen.

Ich bekam also ein Rezept und ging in die nächste Apotheke. Ich gab mein Rezept dem Apotheker, ein Mann um die 50. Im Gegensatz zu meinen Erwartungen, er lächelte und winkte nicht, sondern gab mir nur eine kleine Packung mit einem bekannten Namen.

Ich wusste, dass meine Frau das vierte Mal diese schreckliche Situation nicht vergeben würde, und habe beschlossen, das neue Medikament zu testen. Ich nahm die Pille und wartete auf die Wirkung. In der Anweisung wurde geschrieben, dass das Medikament sich eine Stunde nach der Anwendung aktiviert, aber ich fühlte eine Welle von Kraft. Eine solche starke Erektion hatte ich nicht einmal als ich ein Student war. Die Erkenntnis, dass Viagra zu 100% mit dem Problem umgehen ist, hat mir echte Freude gebracht.

Aber die Freude war nur von kurzer Dauer. An seiner Stelle kam die Erkenntnis, dass mir ein großer Fehler gemacht hat. Meine Frau weigerte sich hartnäckig ans Telefon zu gehen, und ich habe starke Erektion, die nicht verschwindet, “genossen”. Ich wusste, ich sollte nur um Sex aufhören zu denken, und es würde einfacher sein. Wie konnte ich aber mich fliehen, wenn ich keinen Sex zwei Wochen hatte, und ein viel beschäftigtes Organ ist für einen engen Kontakt bereit.

Ich habe die Anweisungen noch einmal gelesen, und fand heraus, dass Viagra bis zu 4-6 Stunden arbeitet. An diesem Abend, ich glaube, war ich der einzige Mann in der Welt, wer geträumt hat, um diese Pille schnell mit der Wirkung aufhört.

Am nächsten Morgen konnten alle meine Kollegen meine roten Augen aus Mangel an Schlaf und knorrigen Fuß wegen der Schmerzen im Beckenbereich abschätzen. Jeder zweiter fragte mich über die stürmische Nacht und, zum Teil, sie hatten Recht.

Bald hatten sich meine Frau und ich wieder vertragen, und trotz einer schlechten ersten Erfahrung, nahme ich wieder Viagra ein. Alles war wunderbar: Meine Frau erreichte immer wieder einen Orgasmus, und ich erhielt Freude nicht so sehr an Sex, wie viel von Bewusstsein meiner erhöhten intimen Möglichkeiten. Das Sexualleben ist eingestellt und intensiver.

In den letzten 5 Jahren, kaufe ich manchmal andere Medikamente für die Potenz, aber am Ende, kam ich immer zu Viagra. Dieses Medikament ist unentbehrlich geworden. Es unterstützt eine starke Erektion, unabhängig von der Umgebung, in der der intime Prozess geht. Mit Hilfe von Medikamenten, habe ich nicht auf die Nase bei extremen Nacht-Sex im Park geflogen, ich war in der Lage, die eheliche Pflicht in einem Zustand extremer Müdigkeit durchzuführen, und war ganz unvergleichlich nach einer großen Anzahl von alkoholischen Getränken.

Ich bin absolut sicher, dass Viagra wunderbar ist und ich würde es nicht für andere Potenzmittel handeln.