Viagra Erfahrungen

Welche Erfahrungen wurden mit Viagra gemacht?

Pfizer Viagra gilt als das erste erhältliche Potenzmittel. Über viele Jahre haben Patienten positive Erfahrungen mit dem Präparat gemacht.

Der Wirkstoff Sildenafil wurde ursprünglich von Pfizer zur Bekämpfung von Bluthochdruck entwickelt. In Studien zeigte sich keine Wirkung, doch die Wirkung auf den Blutfluss hatte eine interessante Nebenwirkung auf die Potenz von Männern.

1992 wurde Viagra als Potenzmittel klinisch getestet und Studien belegen die positive Wirkung auf die Potenz. Nach genauen Tests erhielt das Medikament 1998 seine Markteinführung als Potenzmittel.

Zahlreiche Patienten berichten seitdem von positiven Viagra Erfahrungen. Auch die Behandlungsweise von Impotenz hat sich seitdem geändert. Neben psychischen Ursachen werden auch physische Probleme bei einer erektilen Dysfunktion in Betracht gezogen und eine medikamentöse Behandlung kann neben der klassischen Sexualtherapie zum Einsatz kommen.

Was sagen Studien?

Die Wirkung des Potenzmittels wurde in vier Hauptstudien gezielt untersucht. In allen Studien zeigte sich eine positive Wirkung auf die Potenz des Mannes. Aufgrund der positiven Erfahrungen der knapp 1700 Probanden wurde Viagra als Potenzmittel zugelassen.

Viagra ist kein Aphrodisiakum, es wirkt sich nicht auf das Gehirn, sondern nur auf den Penis aus. So kann eine Erektion nur bei sexueller Stimulation, also zum gewünschten Zeitpunkt, erfolgen. Der Wirktsoff Sildenafil ist nicht auf Pheromone seltener Tierarten angewiesen.

Weltweit sind 30 Millionen Patienten von den positiven Erfahrungen überzeugt und haben sich für das Medikament entschieden.

Studien belegen eine Erfolgsquote von 85% bei der Behandlung von Impotenz. Damit ist Viagra über 3 mal so wirksam, wie eine Behandlung mit Placebos. Nach 3 Monaten entschieden sich 85% der Probanden die Einnahme mit dem Potenzmittel fortzusetzen.

Welche Erfahrungen wurden mit Nebenwirkungen gemacht?

Auch hinsichtlich der erlebten Nebenwirkungen konnte Viagra überzeugen. Nur selten konnten Beschwerden festgestellt werden, die zumeist mit einer zu hohen Dosierung einhergingen. Nebenwirkungen können z.B. sein:

  • Kopfschmerzen
  • Schwindelgefühl
  • Verstopfte Nase
  • Verdauungsstörungen

Bei einer korrekten Einnahme und Dosierung können Nebenwirkungen vermieden werden.